Mittel-de Gesamt Regionen Orte und Umgebung Routen

Neu-Augustusburg war - wenn auch nur für kurze Zeit - ein herausragender Mittelpunkt feudaler Macht, ein Zentrum des Adels. Das Rathaus am Weißenfelser Marktplatz, zwar auch ein barocker Bau, entspricht doch schon eher den Bedürfnissen des seinerzeit aufstrebenden Bürgertums. Die Bürger begründeten schließlich in Konfrontation zum sterbenden Adel die Prinzipien von Demokratie und kommunaler Selbstverwaltung, noch heute gültige und lebensfähige Prinzipien. Deshalb übt das Rathaus auch gegenwärtig ähnliche Funktionen wie zur Zeit seiner Erbauung aus.

Es wurde von 1718 bis 1722 vom Baumeister Johann Christoph Schütze erbaut. Die Vorgängerbauten waren 1374, 1688 und 1718 durch Brände vernichtet worden.

Im Rathaus fielen und fallen die Entscheidungen kommunaler Gremien und arbeitet der Kern städtischer Verwaltung. Damit werden im Rathaus zentrale politische und administrative Funktionen der Stadt Weißenfels und damit aller Bürger ausgeübt. Bei Empfängen etc. dient das Rathaus auch repräsentativen Zwecken. Da in einer Demokratie Verantwortung und Macht auf viele Schultern verteilt sind, verkörpert das Rathaus keine solche Funktionsvielfalt wie seinerzeit das Schloss. Beispielsweise hat sich die Bürgerschaft für religiöse, militärische und sonstige Funktionen gesonderte Gebäude geschaffen (Kirchen, Handelshäuser, Kasernen etc.).

Obwohl sich Schloss und Rathaus in Sichtweite zueinander befinden, beide im Stile des Barocks erbaut sind und beide ein erhaltenswertes Erbe darstellen, liegen zwischen diesen Gebäuden doch Welten. Das Schloss verkörpert eine unwiederbringliche, untergegangene Epoche, das Rathaus hingegen steht mitten im Leben und erfüllte noch heute zentrale Funktionen. Unsere Verantwortung gegenüber der Geschichte gebietet es aber, auch das Schloss einer sinnvollen Nutzung zuzuführen, die mit dem Erbe verträglich ist, zugleich aber auch den Menschen in Gegenwart und Zukunft nützt.

Rathaus - Impressionen

Sitzungssaal im Rathaus


Mittelstück mit Turm


Rathaus und Marienkirche (Teilansicht)




Hier geht es zu den Panoramabildern
von Mittel-de

Inhalt, Struktur, Gestaltung und Form der Web-Seite und ihrer einzelnen Teile sowie der Datenbanken
sind urheberrechtlich geschützt. Texte und Fotos, wenn nicht anders angegeben,
sowie Zusammenstellungen © 2017 Redaktion Mittel-de.de (Dr. Tobias Liebert)
Design © 2017 Sandstorm - The Ultimate Web-Publishing Team